Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘black friday’

Nun geht das lange Thanksgiving Wochenende doch zu Ende. Schön war’s, denn das Wetter hat sich noch mal von seiner besten Seite gezeigt – 20°C, blauer Himmel, Sonne pur. Samstag und Sonntag war es zwar etwas kühler, aber nicht minder schön. Morgen haben wir wieder 18°C – herrlich. 🙂

Thanksgiving haben wir ganz untraditionell verbracht (nicht, dass wir überhaupt eine Tradition hätten), denn es gab Caipirinhas und Hühnchen bei Fritzi und Chris. Der Alkohol musste weg (was man nicht alles für Freunde tut ;-)) und Hühnchen gab’s, weil so ein Truthahn ja doch etwas zu viel ist für frei Leute. Sehr lecker war es auch (wen wundert’s, ich habe ja auch nicht gekocht) und wir waren so voll, dass wir die Nachspeise ausgelassen haben.

Am nächsten Morgen haben wir gemütlich gefrühstückt, bevor ich mich mit den Gartenstühlen und den Barhockern der beiden aus dem Staub gemacht gemacht habe. Keine Angst, alles ordnungsgemäß erstanden – die beiden sind dabei, ihren Haushalt aufzulösen.

Ich habe auf dem Rückweg einen kurzen Abstecher bei IKEA gemacht, da ich mir neue Sofakissen kaufen wollte. Dies habe ich auch getan, allerdings hatte ich den Black Friday unterschätzt, an dem alle Leute wie verrückt auf Schnäppchenjagd gehen (und sich dafür sogar nachts vor den Läden anstellen). Immerhin sehen die Sofakissen gut aus und sind sehr bequem.

Ansonsten habe ich das Wochenende sehr ruhig verbracht, viel entspannt und rumgepuzzelt. Heute habe ich dann mit der Weihnachtsdeko begonnen. Wer mich kennt, weiß, wie sehr ich das liebe. 😉 It’s beginning to look a lot like Christmas …

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Heute bin nach Asheville in North Carolina gefahren. Damit war ich dann offiziell in allen Nachbarstaaten von Georgia, bis auf Florida. Florida reizt mich allerdings auch nicht wirklich. 😉

Anyway, meine Fahrt nach Asheville war ereignislos. Eigentlich wollte ich noch die Smoky Mountains auf dem Weg dorthin besuchen, aber es hat ziemlich geschüttet. Durch gefahren bin ich trotzdem und war den Wolken damit sehr nah. 🙂 Als sehr praktisch hat sich auch wiedermal der Tempomat erwiesen. Wenn man 200km auf ein und derselben Straße mit ein und derselben Geschwindigkeit fährt, kann einem sonst der Fuß ganz schön schwer werden …

Wie schon vor einiger Zeit angekündigt, habe ich heute das Biltmore House besucht. WOW! Das kann man nicht in Worte fassen! Mal davon abgesehen, dass die Weihnachtsdekoration der absolute Wahnsinn war – das Haus toppt alles! 1895 wurde das Haus offiziell mit 250 Zimmern eröffnet. Davon habe ich heute nur einen Bruchteil gesehen, denn große Bereiche sind nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Aber das, was ich gesehen habe, hat mich umgehauen. Leider waren so viele Leute in dem Haus, dass man sich teilweise durch schieben musste. Sehr schön war auch der Chor, der im Eingangsbereich gesungen hat. Ich freue mich schon darauf, morgen das Haus noch mal bei Tageslicht zu besuchen.

Wahnsinn, oder?

Wahnsinn, oder?

Übrigens, heute war „Black Friday“ in den USA. Da stehen die Leute um 3 Uhr morgens vor den Geschäften Schlange, um die besten Angebote zu ergattern … Wär ja nichts für mich, so ein Gedränge und so früh! 😉

Read Full Post »