Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘charleston’

Ui, heute war wieder ein extrem heißer Tag (merke, selbst Klaus hat geschwitzt und Annes Brillengläser sind jedes mal beschlagen, wenn wir nach draußen gegangen sind ;-)). Vormittags haben wir noch ein paar Ecken (u.a. auch den ehemaligen Sklavenmarkt) von Charleston zu Fuß erkundet. Die großen Häuser, die unten zu sehen sind, haben natürlich alle Meerblick. Die Straße wird auch nicht umsonst „Millionärsmeile“ genannt …

Mittags haben wir Charleston verlassen. Doch bevor wir uns auf den Weg in Richtung Atlanta machen wollten, stand noch eine Attraktion aus: Die Boone Hall Plantation 1743 von Sklaven erbaut und bewirtschaftet (vor allem wurde Baumwolle angebaut), natürlich unter der Führung ihres „Besitzers“. Die Plantage war sehr beeindruckend, allein schon die Auffahrt mit den knapp 300 Jahre alten Eichen. Um einen Überblick des gesamten Grundstücks zu bekommen, wurden Rundfahrten angeboten. Nach 35 Minuten hatte man noch nicht mal ansatzweise alles gesehen, zumal unsere Fahrt auf Grund eines Regenschauers verkürzt worden ist (mein Selbstportrait dokumentiert ausnahmsweise mal nicht meinen Schweiß, sondern Regen :-D). Auf diesem Anwesen wurden auch schon diverse Filme gedreht, u.a. mit Halle Berry und Patrick Swayze. Der Film „The Notebook“, den ich neulich mit Fritzi gesehen habe, spielte u.a. auch auf diesem Grundstück. Letzte Woche wurde im Park ein „afghanisches Dorf“ für die US-Serie „Army Wives“ aufgebaut. Das lass ich mal unkommentiert. 😉

Nachmittags ging es dann Richtung Atlanta und nun sitzen wir, ca. eine Stunde von Atlanta entfernt, in unserem Motelzimmer in Madison, GA. Draußen schüttet es, aber immerhin konnten wir noch schön draußen Abendessen und morgen schauen wir uns noch Madison an. Der Ort soll wunderschön im Antebellum-Stil sein (Madison ist vom Civil War verschont geblieben).

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Entgegen aller Erwartungen waren die Temperaturen heute einigermaßen angenehm. Wir haben zwar immer noch geschwitzt, aber nicht mehr so stark wie gestern und Farbe haben wir auch schon ordentlich bekommen. 😉

Heute haben wir uns Charleston genauer angeschaut. Dafür wollten wir eine Stadtrundfahrt machen, um erst mal einen Überblick zu bekommen. Leider hatte die Dame im Visitor Office uns auf eine Tour gebucht, die schon ausverkauft war. Um uns für unsere Unannehmlichkeiten zu entschädigen, hat uns der Eigentümer der besagten Tour eine erweiterte Tour geschenkt, die fast doppelt so viel gekostet hat wie unsere – nur wir mussten nicht bezahlen. 😀 Die erweiterte Tour beinhaltete nun nicht nur eine Stadtrundfahrt, sondern auch eine Bootsfahrt zum Fort Sumter (wo der Civil War begann). Das war natürlich etwas Tolles, zumal die starke Brise vom Meer mehr als nett war.

Danach begann dann unsere eigentliche Stadtrundfahrt, wobei der Fahrer sehr hektisch war, da er noch einige Leute abholen musste. Es stellte sich dann heraus, dass er einige Senatoren aus unterschiedlichen Bundesstaaten nebst Gattinnen am Hotel abholen sollte. Diese waren auf dem 64th Annual Meeting der Southern Legislative Conference. Die Herrschaften waren sehr freundlich und ich habe eine Einladung nach Louisianna erhalten – sollte ich mal dort sein, bekomme ich eine Führung durch den Senat. 😉
Die Tour war wirklich schön und wir haben sehr viel gesehen. Der kleine Bus war klimatisiert, was die Fahrt noch angenehmer machte. Ich hoffe, der Südstaaten-Flair kommt auf den Bildern gut rüber.

Nachdem die Tour beendet war, haben wir lecker gegessen. Danach sind wir noch durch die Innenstadt gelaufen, bis es dann anfing zu regnen. Morgen schauen wir uns noch weiter Charleston an (und vielleicht eine Plantage außerhalb), bevor wir wieder Richtung Atlanta aufbrechen. Dort werden wir aber erst Montagnachmittag ankommen.

Die heutigen Impressionen (das U-Boot, die H.L. Hunley, ganz zum Schluss war übrigens das erste, welches jemals ein feindliches Schiff versenkt hat – dies geschah am 17. Februar 1864):

Read Full Post »

Hilfe, uns ist heiß! Heute gab es nicht nur einen Hitzealarm, sondern eine ausdrückliche Hitzewarnung. Zwar sollte die Temperatur nur 37°C betragen, allerdings wurde durch die hohe Luftfeuchtigkeit (die bei 89% lag) die gefühlte Temperatur mit 43-48°C vorhergesagt … was soll ich sagen – die wurden erreicht und ich habe zum ersten Mal Klaus schwitzen gesehen (Anne und ich sind schon am Vortag zerlaufen ;-)). Der Tag war echt super schön, aber durch die Hitze sehr anstrengend. Die Dusche heute Abend war eine Erlösung. 😀 Aber jetzt alles erst mal auf Anfang…

Nach dem Aufstehen haben aus dem Motel ausgecheckt und sind in die Innenstadt (Historischer Distrikt) von Savannah gefahren. Dort haben wir eine Stadtrundfahrt gemacht, die wirklich gut war. Danach waren wir schon einmal komplett nass. Das Gute war, dass die Organisation von unserer Stadtrundfahrt einen klimatisierten Shuttle-Service angeboten hat. Das bedeutete, dass wir uns nach der Rundfahrt in kleinen, klimatisierten Wagen überall kostenlos hinfahren lassen konnten, damit man sich ein paar Sachen noch mal aus der Nähe anschauen konnte. Das war wirklich gut, denn so gerne wir auch alles abgelaufen wären, aber das war einfach nicht drin …

Mittags haben wir uns auf den Weg nach Beaufort in South Carolina gemacht. Durch den Ort sind wir erst mal nur durchgefahren, um im Hunting Island State Park ein Picknick zu machen. Dort war es total schön! Es gab viele Palmen und einen tollen Sandstrand. Dann sind in Strandnähe auch noch drei Delphine vorbei gezogen. Einfach Wahnsinn!  Leider verging die Zeit viel zu schnell, so dass wir uns wieder auf die Rückfahrt nach Beaufort gemacht haben. Dort haben wir uns noch ein paar wirklich schöne Südstaatenhäuser angeschaut, bevor wir nach Charleston in South Carolina aufgebrochen sind. Nach kilometerlangem Geradeausfahren (ungelogen, man konnte bis zum Ende der Straße gucken, welches 20km entfernt war …) sind wir hier gut angekommen und haben festgestellt, dass es gut war, dass wir das Zimmer bereits im Voraus reserviert hatten, denn das Motel ist ausgebucht.

Morgen erkunden wir dann Charleston, darauf freue ich mich schon sehr!

Hier sind ein paar Bilder von dem heutigen Tage:

Read Full Post »

Ab heute sind Anne und Klaus allein für ein paar Tage unterwegs. Sie werden hoch nach Tennessee fahren und von dort dann quer in Richtung Küste. Mal schauen, wie weit sie es schaffen. Nächste Woche Mittwoch sind sie dann wieder da und da ich ein paar Tage frei habe, fahren wir am Donnerstag dann nochmal gemeinsam los für fünf Tage. Dabei werden wir durch Savannah, GA und Charleston, SC kommen. Dafür haben wir gestern Abend schon mal Motels gebucht. Das wird ein schöner Trip. 🙂

Read Full Post »

Ich hatte gestern ganz vergessen zu erzählen, dass wir (Fritzi, Pamela, Carsten, Silke und ich) nach der Arbeit noch auf der Einweihungsparty von unseren neuen Nachbarn (total coole Designermöbel, die keine Preisschilder haben …) nebenan in unserem Bürogebäude waren. Wir haben uns ein Bierchen nach Feierabend gegönnt und uns nett unterhalten. Allerdings mussten wir feststellen, dass wir nicht so ganz die Zielgruppe sind. 😉

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass heute Freitag ist? Juchu, schon so gut wie Wochenende! Heute Abend kommen dann auch Anne und Klaus. Allerdings werden wir uns heute nicht mehr sehen, denn die beiden kommen sehr spät erst an. Aber morgen zeige ich ihnen dann Atlanta und Umgebung. Danach gehen die beiden dann erst mal auf einen kleinen Roadtrip und wenn sie wieder kommen, habe ich ein paar Tage frei und dann fahren wir wohl nach Savannah (Georgia) und Charleston (South Carolina). 🙂

P.S.: Ich hatte übrigens die dritte Kakerlake in meinem Zimmer. Immerhin killt dieses Spray gut.

Read Full Post »