Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘fernseher’

Auf nach Tampa – unserem heutigen Tagesziel (eigentlich Clearwater, denn Tampa liegt nicht direkt am offenen Meer)! In Tallahassee haben wir uns nicht mehr lange aufgehalten (es gab ja auch nichts zu sehen). Also machten wir uns auf die 5stündige Fahrt. Diese war wenig ereignisreich, nur einmal ging mein Herz schneller. Unser Tank war fast leer und es kam und kam keine Ausfahrt (und wenn eine kam, dann ohne Tankstelle …). Wir haben es gerade so noch zur Tankstelle geschafft, aber auf den Nervenkitzel hätte ich verzichten können.

Als wir in Tampa und dann Clearwater ankamen, ist uns als erstes aufgefallen, wie verbaut alles ist – nicht wirklich schön. Immerhin waren die Temperaturen ganz angenehm, obwohl wir uns ja nun noch ein Stück weiter südlich befanden (auf Höhe von Westsahara/ Nordafrika).

Da es schon Nachmittag war, wollten wir eigentlich nur noch an den Strand. In Gesas Reiseführer standen zwei kleine, vorgelagerte Inseln als Geheimtipp. Den Weg dorthin würde man aber nur finden, wenn man sich in der Touristeninformation in Tapron Springs eine kleine Landkarte holen würde. Von der Touristeninfo war weit und breit niemand zu sehen, aber ein netter Pole, der dort nebenberuflich als Hafenmeister arbeitet, hat uns den Tipp gegeben, lieber in den State Park Honeymoon Island zu fahren, denn das Wasser um die zwei besagten Inseln herum sei voller Algen.

Also auf nach Honeymoon Island! Dort war es wirklich schön, wir haben viel gebadet und sind bis zum Sonnenuntergang geblieben.

Eigentlich wollten wir dann abends noch in eine Bar, aber wir sind in unserem Motel direkt vor dem Fernseher eingeschlafen. 🙂

Die Eindrücke des Tages:

Werbeanzeigen

Read Full Post »

So, jetzt habe ich auch meinen ersten Super Bowl erlebt. Allerdings muss ich zugeben, dass ich eigentlich nur das Ende gesehen habe. Denn bei der Party, bei der ich war, habe ich mich die ganze Zeit mit Leuten unterhalten. Zu Hause habe ich dann das Ende gesehen und nun verstehe ich auch langsam die Regeln (zumindest sieht es für mich nicht mehr so aus, wie ein Haufen Männer, die sich blindlings auf einen nicht runden Ball stürzen ;-)). Die Saints (New Orleans) haben gewonnen und jeder gönnt ihnen das (fragt mich nicht warum). Ich habe mich auch gefreut, denn die waren mir irgendwie sympathischer – as far as I can tell. 😉 Auf jeden Fall war ich bei dem großen Event dabei, auch wenn ich die Werbespots (weswegen man sich angeblich eigentlich vor den Fernseher setzen muss) leider verpasst habe.

Ein wirklich alter FordGestern war ich übrigens auf einem Reiterhof, der in den 50er Jahren von Österreichern gegründet wurde. Leider bieten die nicht das, was ich suche (ich möchte nur freizeitmäßig im Gelände rumhoppeln), aber immerhin habe ich dort einen alten Ford entdeckt. *g*

Achja, und hatte ich schon erwähnt, dass mein Schwesterchen in fünf Tagen zu mir kommt? 😉 Ich freu mich so!

Äh ja, und wegen den Fotos vom Auto … morgen vielleicht? Kann Euch schon mal so viel verraten, dass es ein goldener Mazda 626 ist (5-türig und manuell). *g*

Read Full Post »