Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘germany’s next topmodel’

Und schon wieder ist es Sonntagabend … irgendetwas mache ich falsch. Die Zeit vergeht immer so schnell und am Sonntagabend fühle ich mich auch nie wirklich erholt. Immerhin war es ein schönes Wochenende. Ich habe viel Zeit mit Fritzi verbracht. Erst mal habe ich mich gestern schön entspannt, da es gewittert hat wie nur was. Leider hat das keine Abkühlung gebracht – die Luft ist hier im Moment wie im Tropenhaus – 95% Luftfeuchtigkeit sind echt angenehm *ironie* … Mein gutes Flensburg, ich vermisse Dich!

Nachmittags war ich dann mit Fritzi gemeinsam eine Wohnung für sie und ihren Freund anschauen, der Ende Mai nach Atlanta zieht. War echt schick. Zu der Anlage gehört auch ein Pool und ein Fitnessstudio. Danach waren wir dann im Dekalb Farmer’s Market (einige von Euch erinnern sich: Tornado Warnung und Sontiges) – ich nenne es ab gestern auch „Fritzis Paradies“, weil sie aus dem Stauen nicht mehr heraus kam. Hier gibt es ja bekanntlich alles frisch und reichhaltig, wovon sie ein großer Fan ist. Sie hat auch gleich dort erstmal ordentlich eingekauft. Interessanterweise hat es wie bei meinem ersten Besuch dort, geregnet und gewittert, und es gab Tornado Warnungen …

Abends haben wir dann gemeinsam gekocht und dann zu Eis und Erdebeeren „Germany’s Next Topmodel“ geschaut. Ich habe dann bei ihr übernachtet, weil das am Sonntagmorgen praktischer ist mit der Hin- und Herfahrerei zum Chor.

Sonntagnachmittag hat Fritzi dann Nägel mit Köpfen gemacht und den Deal mit der Wohnung abgeschlossen. Praktischerweise liegt das gleich um die Ecke vom Farmer’s Market. 😉 Und ich weiß, an wessen Pool ich im Sommer liegen werde. *g*

P.S.: Bin jetzt übrigens auch telefonisch richtig erreichbar. Ich habe mein Handy hoch gestuft auf unbegrenzte Telefonate ins Ausland. Die Nummer verteile ich in den nächsten Tagen. Bitte bedenkt den Zeitunterschied beim Anrufen. 😉

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Zugegeben, heute hatten wir alle einen kleinen Durchhänger. Das kommt davon, wenn man nur unterwegs ist. Deswegen haben wir für morgen (Samstag) auch entschieden, aus zu schlafen und erst gegen Mittag los zu ziehen.

Heute Vormittag waren wir mal wieder in einem Outlet shoppen. Ich muss gestehen, dass ich ein wenig neidisch auf Adam bin. Er hat hier schon so tolle, günstige Sachen gefunden und Gesa und ich gehen (fast) immer leer aus. Immerhin freut es mich, dass wir seine Shoppingliste so gut wie abgearbeitet haben.

Mittags (gegen 2:30pm) waren wir wieder typisch, amerikanisch essen – im „The Varsity“. Ich war hier schon mal mit Lauren, Randy, Eston und Laurens Eltern. Dies ist kein Lokal, wo man täglich hingehen kann. Aber man muss es zumindest einmal erlebt haben.

Gesa und Adam im Varsity Und Gesa und ich im Varsity

Danach sind wir in das Aquarium gegangen. Für mich war es jetzt das dritte Mal in nur einem 1 1/2 Monaten, aber auch diesmal habe ich es nicht bereut. 🙂

Keine Ahnung, wie die heißen - sehen aber urig aus Gesa und Adam streicheln einen Hai

Aber am besten fand ich allerdings mit die Beluga Wale, die erst seit Kurzem dort sind. Die haben etwas sehr Entspannendes:

Danach sind wir noch durch den Centennial Olympic Park geschlendert und zum Hard Rock Café von Atlanta gegangen. Dort haben Gesa und ich wieder unsere obligatorischen T-Shirts gekauft (Foto folgt).

Mein Schwesterchen und ich Mein Schwesterchen und ich 2

Abends haben wir uns einen „Strammen Max“ gemacht und dann spät abends Germany’s Next Topmodel geschaut. 😉

Read Full Post »