Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘kuchen’

Manche Kollegen meinten, ich hätte den Job verfehlt. Ich wiederum hatte einfach nur Spaß dabei. Worum es geht? Eine liebe Kollegin von uns hat sich am vergangenen Freitag in den Mutterschutz verabschiedet und dafür wurde ein Kuchen gebraucht. Somit hatte ich angeboten, einen zu machen und tada, hier ist das Ergebnis:

Ein Kinderwagen-Kuchen

Anfangs wollten meine Kollegen nicht glauben, dass ich den selber gemacht habe. Dabei ist das ja nicht wirklich schwierig, aber scheinbar konnte ich damit einige beeindrucken. *g* Wie auch immer, ich hatte Spaß dabei, die werdende Mutter hat sich gefreut und der Kuchen hat allen geschmeckt – Ziel erreicht. Kuchen- und Tortenbestellungen gehen also ab sofort an mich – nur die Lieferung nach Deutschland wird ein wenig schwierig. 😉

P.S.: Meine Mitbewohnerin hat mir bei der „Fertigung“ ganz fasziniert zugeschaut und meinte zum Schluss: „Ich wusste gar nicht, dass man Sahne nur schlagen muss, damit sie steif wird. Ich kenne nur die fertige Sprühsahne aus der Dose.“ Was soll man dazu noch sagen? Hier gibt es ja auch Käse aus der Sprühdose …

Read Full Post »

Da ich nicht weiß, wie lange das Internet funktioniert, schreibe ich Euch ein kurzes Update von dem vergangenen Wochenende!

Samstag war ich morgens um 11Uhr mit Sarah im Kino (wir haben Valentine’s Day gesehen – kitschig, aber schön) und wir haben 20 Minuten gebraucht, um das Kino zu finden. Erst hatten wir eine falsche Adresse und dann war das auch nicht ausgeschildert. Naja, wir waren 10 Minuten zu spät im Film, aber das war nicht schlimm. Wir waren auch die einzigen im Kino – kein Wunder bei der Uhrzeit. 😉 Wir waren übrigens so früh dort, weil der Eintritt um die Zeit nur 6 Dollar gekostet hat. Man muss sparen, wo man kann. *g*

Nachmittags hatten wir dann die Klamotten-Tausch-Party, zu der Lauren geladen hatte. Zu dieser Party bringt jeder Klamotten, die er loswerden möchte. Die anderen können sich die anschauen und vielleicht das ein oder andere Teil für sich entdecken. Der Rest wird dann zur Kleiderspende gebracht. Leider sind nur sehr wenig Leute gekommen, aber damit hatten wir dann die Champagner-Bowle und das leckere Essen für uns. Ich habe sogar einen Kuchen gebacken. Eigentlich wollte ich den allseits (zumindest in Deutschland) bekannten Eierlikörkuchen machen, aber es gibt hier keinen Eierlikör. Der wird jetzt extra für mich bestellt. Dann kann ich den vielleicht am kommenden WE backen. Achja, ich habe bei den Klamotten übrigens drei Teile für mich entdeckt. Und für mein Schwesterchen habe ich mal zwei zur Seite gelegt, bei denen ich denke, dass sie ihr gefallen könnten. 🙂

Der Sonntag war der schönste Tag! 19°C den ganzen Tag! Nach der Kirche haben wir auf der Terrasse, die nach hinten raus geht, Mittag gegessen. Danach habe ich mich auf die Veranda in einen Schaukelstuhl zum Lesen gesetzt. Dabei wurde mir so warm, dass ich erst meinen Pullover in ein T-Shirt getauscht habe. Danach habe ich meine Schuhe und Strümpfe ausgezogen und zum Schluss schließlich die Hosenbeine hoch gekrempelt. Herrlich! So könnte es bleiben! Leider hat es dann in der Nacht ordentlich gewittert, so dass es sich wieder abgekühlt hat. So haben wir nur noch 12°C und zum Ende der Woche sollen es nur noch 8°C sein.

Diese Woche ist ansonsten unspektakulär. Es gibt viel zu tun im Büro. Aber ich freue mich schon auf Freitag, denn da gehe ich zu meinem ersten Hawks-Basketball-Spiel! 🙂

Achja, es gibt ein Foto von mir im Internet: http://www.chambleeumc.org/ministries/musicdrama.html Schaut mal, ob Ihr mich findet. 😉 Von Euch aus rechts neben mir steht übrigens Lauren.

Hatte ich Euch eigentlich erzählt, dass letzte Woche ein kleiner Junge aus der Gemeinde, in der ich singe, gestorben ist? Er war 11 Jahre alt und ist durch eine Kugel gestorben, die eigentlich für seinen Bruder bestimmt war. Der Bruder hatte ein Haus ausgeraubt und die Bewohner wollten Rache. So sind sie zu dem Hause dieser Familie gefahren und haben einfach geschossen. Die Kugel ging durch einige Wände (die natürlich aus Holz waren) und hat den kleinen Jungen schwer verletzt. Erst lag er noch im Koma, aber dann ist er gestorben. Ich mein, man hört hier immer wieder von Schießereien, aber wenn man so etwas mit bekommt, ist man schon sehr betroffen …

Read Full Post »

Seit 30 Minuten habe ich nun auch in dieser Zeitzone Geburtstag! Juchu, endlich ein Vierteljahrhundert alt. 😉 Heute wird im Büro ein wenig gefeiert werden (hoffe ich, zumindest bringe ich superzuckrigen Kuchen mit *g*) und heute Abend gehe ich mit Lauren zum Chor (wäre ja doof, abends alleine zu sein und außerdem habe ich Lust, mal in einem Chor mitzusingen – hoffentlich hört mich keiner *g*). Eigentlich wollte ich noch viel mehr schreiben, aber ich muss in 5 1/2 Stunden wieder aufstehen. Der Grund, warum ich so spät ins Bett gekommen bin, war ein Football-Spiel – das Finale, an dem Georgia Tech (Universitätsliga) beteiligt war und leider verloren hat. Aber zumindest verstehe ich im Ansatz nun die Regeln. 😉

Achja, ich bin hier gut eingezogen. Alles passt wunderbar und ich fühle mich hier sehr wohl. Ich bin sehr lieb begrüßt worden und Shadow hat sich schon fleißig Streicheleinheiten abgeholt. Gesa, Deine Magnettafel hängt bereits am Kühlschrank. Rikke, Dein Handtuch ist entfaltet. Maz, Dein Kalender hängt. Sascha und Marion, auch Euer Kalender hängt. Bremen-Müllers, und Eurer natürlich auch. 🙂 Ich versuche so schnell wie möglich ein paar Fotos zu machen, damit Ihr sehen könnt, wie ich hier lebe.

Read Full Post »

« Newer Posts