Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘party’

Eigentlich war ich schon auf dem Weg nach Hause, weil ich etwas länger im Büro gearbeitet hatte, müde war und die Einladung zum Grillen mit den Fußball-Jungs schon abgesagt hatte, als ich mich doch entschied, hin zu fahren. Zwar hatte ich nun keine Sport- und Badesachen (für Beach-Volleyball und Pool) dabei, aber das machte nichts.

Wir waren 11 Leute und haben nett Bierchen getrunken, gegrillt und Beach-Volleyball gespielt bis wir nichts mehr sehen konnten (da war es dann schon 10:30pm). Das hat echt Spaß gemacht – ich habe mich danach wie ein Sandwurm gefühlt. Es gab, glaube ich, keine Stelle am Körper, wo ich keinen Sand hatte. Die anderen waren auch schlauer, denn sie haben in Badehosen gespielt. Aber ich hatte ja nichts mit. 🙂 Trotzdem war es ein echt schöner Abend! Und jetzt geh ich ins Bett. Schließlich muss ich mich ein wenig ausruhen, bevor ich mit den Schweden morgen Midsommer auf einem Hausboot feiere. 😉

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Endlich Wochenende! Diese Woche war ein wenig anstrengend, aber ich musste mal wieder feststellen, wie sehr ich diesen Job mag. 🙂 Ab Montag (also morgen) habe ich dann auch Unterstützung, denn dann haben wir eine neue Praktikantin im Event-Bereich. Dann arbeiten wir wieder zu zweit und können die Arbeit gut aufteilen.

Gestern war ich bei meinem ersten „Baby Shower“ – in Amerika wird das Baby schon gefeiert, bevor es geboren wurde. Normalerweise sind es die beiden werdenden Omas und 10-12 Freundinnen/Kolleginnen von der werdenden Mutter. Hier war das allerdings anders, denn Laura (die werdende Mutter) ist selber in der Kirche groß geworden. Deswegen wollten halt viele Leute an der Feier teilnehmen. Eingeladen waren 175 Gäste, an die 100 waren es wohl am Ende. Es gab einen Brunch und ganz viele Geschenke (ach ja, es waren nur Frauen eingeladen *g*). So viel habe ich wirklich noch nicht gesehen (ich hoffe, dass ich noch Fotos bekomme, damit ich Euch das zeigen kann). Die werdenden Eltern müssen wirklich nichts mehr kaufen, denn es gab nicht nur kleine Geschenke. Einfach nur Wahnsinn!

Abends war ich dann mit Friederike (auch Fritzi genannt) – unserer neuen Praktikantin aus Deutschland – etwas essen. Das war ein echt schöner Abend.

Heute waren wir in der Kirche (ich hab sie gleich mal mit zum Chor genommen, da Fritzi bereits in Deutschland über 10 Jahre gesungen hat). Nach dem Gottesdienst gab es ein Picknick auf dem Kirchengelände (wir hatten mal wieder wirklich schönes Wetter ;-)). Als wir mit dem Essen fertig waren, wurde ein Frisbee Golf Turnier ausgetragen. Wir haben ein Frauen-Team aufgestellt: Fritzi, Jennifer (aus unserem Chor), Emma-Grace (die Tochter von einem Chormitglied) und ich. Der Golf Kurs besteht aus 9 Zielen und es funktioniert im Prinzip wie normales Golf: Mit so wenig Würfen wie möglich muss man an das Ziel kommen. Wir haben insgesamt 39 Würfe gebraucht, was nicht so schlecht ist. Mir hat das richtig Spaß gemacht, denn ich war ganz gut, wenn es um die weiten, langen Würfe ging. 🙂 Nach dem Turnier waren wir alle von oben bis unten mit Pollen bestäubt – sowas habe ich wirklich noch nicht gesehen. Aber angeblich soll das in einer Woche wieder besser werden. Schauen wir mal …

Read Full Post »

Da ich nicht weiß, wie lange das Internet funktioniert, schreibe ich Euch ein kurzes Update von dem vergangenen Wochenende!

Samstag war ich morgens um 11Uhr mit Sarah im Kino (wir haben Valentine’s Day gesehen – kitschig, aber schön) und wir haben 20 Minuten gebraucht, um das Kino zu finden. Erst hatten wir eine falsche Adresse und dann war das auch nicht ausgeschildert. Naja, wir waren 10 Minuten zu spät im Film, aber das war nicht schlimm. Wir waren auch die einzigen im Kino – kein Wunder bei der Uhrzeit. 😉 Wir waren übrigens so früh dort, weil der Eintritt um die Zeit nur 6 Dollar gekostet hat. Man muss sparen, wo man kann. *g*

Nachmittags hatten wir dann die Klamotten-Tausch-Party, zu der Lauren geladen hatte. Zu dieser Party bringt jeder Klamotten, die er loswerden möchte. Die anderen können sich die anschauen und vielleicht das ein oder andere Teil für sich entdecken. Der Rest wird dann zur Kleiderspende gebracht. Leider sind nur sehr wenig Leute gekommen, aber damit hatten wir dann die Champagner-Bowle und das leckere Essen für uns. Ich habe sogar einen Kuchen gebacken. Eigentlich wollte ich den allseits (zumindest in Deutschland) bekannten Eierlikörkuchen machen, aber es gibt hier keinen Eierlikör. Der wird jetzt extra für mich bestellt. Dann kann ich den vielleicht am kommenden WE backen. Achja, ich habe bei den Klamotten übrigens drei Teile für mich entdeckt. Und für mein Schwesterchen habe ich mal zwei zur Seite gelegt, bei denen ich denke, dass sie ihr gefallen könnten. 🙂

Der Sonntag war der schönste Tag! 19°C den ganzen Tag! Nach der Kirche haben wir auf der Terrasse, die nach hinten raus geht, Mittag gegessen. Danach habe ich mich auf die Veranda in einen Schaukelstuhl zum Lesen gesetzt. Dabei wurde mir so warm, dass ich erst meinen Pullover in ein T-Shirt getauscht habe. Danach habe ich meine Schuhe und Strümpfe ausgezogen und zum Schluss schließlich die Hosenbeine hoch gekrempelt. Herrlich! So könnte es bleiben! Leider hat es dann in der Nacht ordentlich gewittert, so dass es sich wieder abgekühlt hat. So haben wir nur noch 12°C und zum Ende der Woche sollen es nur noch 8°C sein.

Diese Woche ist ansonsten unspektakulär. Es gibt viel zu tun im Büro. Aber ich freue mich schon auf Freitag, denn da gehe ich zu meinem ersten Hawks-Basketball-Spiel! 🙂

Achja, es gibt ein Foto von mir im Internet: http://www.chambleeumc.org/ministries/musicdrama.html Schaut mal, ob Ihr mich findet. 😉 Von Euch aus rechts neben mir steht übrigens Lauren.

Hatte ich Euch eigentlich erzählt, dass letzte Woche ein kleiner Junge aus der Gemeinde, in der ich singe, gestorben ist? Er war 11 Jahre alt und ist durch eine Kugel gestorben, die eigentlich für seinen Bruder bestimmt war. Der Bruder hatte ein Haus ausgeraubt und die Bewohner wollten Rache. So sind sie zu dem Hause dieser Familie gefahren und haben einfach geschossen. Die Kugel ging durch einige Wände (die natürlich aus Holz waren) und hat den kleinen Jungen schwer verletzt. Erst lag er noch im Koma, aber dann ist er gestorben. Ich mein, man hört hier immer wieder von Schießereien, aber wenn man so etwas mit bekommt, ist man schon sehr betroffen …

Read Full Post »

Wohnung in KoserowAchtung, Werbung in eigener Sachen. 😉 Kurzfristig ist unsere Ferienwohnung für zwei Personen in Koserow auf Usedom über Silvester frei geworden. Wer also Silvester am Strand feiern möchte, sollte schnell buchen! (Ich hätte auch nichts gegen Weiterleitungen, danke schön! 🙂 )

Read Full Post »

Am vergangenen Samstag war es schon soweit: meine Abschiedsparty fand statt! Um ehrlich zu sein verging die Zeit in den letzten paar Tagen echt verdammt schnell (deswegen auch keine neuen Blog-Beiträge) und dann war ich schon dabei, das Pack-Chaos in meiner Wohnung auf ein Minimum zu beschränken, damit meine Freunde noch ein Plätzchen zum Feiern finden konnten. Bereits beim Geschenke auspacken (danke noch mal an alle!!!) musste ich mit den Tränen kämpfen, aber richtig schlimm wurde es erst, als die ersten anfingen, sich zu verabschieden. Ich habe hier wirklich gute Freunde und ich werde Euch sehr vermissen! Zum Glück gibt es ja das Internet, aber Ihr seid dann trotzdem ganz schön weit weg.

Danke schön für den schönen Abschied und als kleine Erinnerung an den Abend (bzw. die Nacht ;-)) habe ich hier eine kleine Galerie zusammengestellt. Wer hier nicht erscheinen will, soll mich schnell anmailen. (@Micha: Sorry, aber keines der Bilder von uns war ordentlich – erst hast Du die Augen zu und dann sind wir unscharf. ;-))

Read Full Post »

« Newer Posts