Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘terrasse’

Okay, zugegeben, es ist wirklich lange her, dass ich etwas gepostet habe und ich fühle mich echt schlecht deswegen. Ich habe einiges nachzuholen und ich bemühe mich, dies so schnell wie möglich zu tun, um dann wieder aktuell von Erlebnissen zu berichten oder Fotos zu posten.

Als Erstes möchte ich Euch ein Update zu meinem Hobby „Cake Decoration“ geben. Es sind einige Kuchen in der Zwischenzeit entstanden und ich habe ein paar Kurse besucht, um zu lernen, wie man Blumen etc. macht. Hier ist eine kleine Bildergalerie als Zusammenfassung:

Im Juli, um genau zu sein am 4. Juli (dem Unabhängigkeitstag der USA), habe ich an dem größten 10K der Welt zusammen mit 60.000 Menschen teilgenommen – dem Peachtree Road Race. Dies war ein großes Ziel von mir und es war ein tolles Gefühl, es über die Ziellinie zu schaffen. Ich war auch sehr dankbar, dass es regnete und nicht 40°C herrschten. Das hätte die Sache deutlich erschwert.

2013-07-04 08.15.23 2013-07-04 10.18.29

Im Juli bin ich auch nach Deutschland geflogen, u.a. um an Fritzis und Chris‘ Hochzeit teilzunehmen. Diese war wunderschön und hat mich mal wieder in den Süden Deutschlands gebracht, wo ich bei Jenny und Kai übernachtet habe (auch sehr schön, die beiden wieder zu sehen).

2013-07-13Danach ging es dann auf die Insel, wo ich eine tolle Segeltour (einmal Rügen und zurück inkl. Übernachtung auf dem Boot) mit meiner Familie gemacht habe.

2013-07-21 21.47.21Im August hatten wir dann ein Company Outing. Alle unsere Mitarbeiter sind zusammen zum Lake Lanier gefahren. Dort haben wir dann eine sogenannte Teambuilding-Maßnahme gemacht. Wir waren in Teams eingeteilt und jeder hatte eine bestimmte Aufgabe auf einem kleinen Boot zugeteilt (Kapitän, Steuermann, Navigator usw.). Dann mussten wir auf dem Wasser 40 Aufgaben lösen. Diese waren nicht in der richtigen Reihenfolge und anhand einer Seekarte musste man sich die beste Route und Reihenfolge raussuchen. Das hat ziemlich viel Spaß gemacht. Mein Team hat den 2. Platz von vier gemacht. 🙂 Danach wurde dann noch gemütlich gegrillt, bevor es wieder zurück nach Atlanta ging.

Ende August war es dann wieder Zeit für unser alljährliches Bierfest. Dieses Jahr war es unser 10. und ich war in charge. Es ist alles super gelaufen, alle waren happy und ich wurde mehrfach gefragt, ob in den gefärbten Springbrunnen Bier oder Gatorade sei… Ähm ja, Ihr könnt gerne probieren, at your own risk. Bilder vom Bierfest gibt es hier.

Im September, am Labor Day Weekend, bin ich mit Nico, seinem Bruder und ein paar Freunden in den Smoky Mountains. Wir hatten dort eine Hütte gemietet, eine ziemlich tolle Hütte sogar mit drei Schlafzimmern und einen Whirlpool auf der Terrasse. 🙂

2013-08-31 16.51.19Mehr Details und ganz viele Bilder folgen in einem separaten Blogeintrag.

Im September war ich auch noch mit Steffi bei „Cocktails in the Garden“ im Botanischen Garten. Ziemlich cool waren die ganzen Tiere, die aus Bäumen gestaltet wurden. Wir haben auch einen wunderschönen Sonnenuntergang über der Skyline von Atlanta gesehen, aber leider ließ der sich mit dem Handy nicht so gut fotografieren.

2013-09-05 19.32.38Anfang Oktober hatte ich dann eine Woche Urlaub. Ich habe mich mit Anne und Klaus in Boston getroffen, von wo aus wir auf einen Roadtrip durch die Neu England Staaten (Massachusetts, Maine, New Hampshire, Vermont)  gestartet sind. Wir haben über 1,000 Meilen (über 1.600km) innerhalb von neun Tagen zurück gesehen und haben viele tolle Sachen gesehen. Auch hierzu wird es einen separaten Blogeintrag geben. Hier sind ein paar Eindrücke, sozusagen als Vorschau. 🙂

Sooo, ich glaube, das waren mehr oder weniger die großen Erlebnisse in den letzten Monaten. Jetzt stehen wir kurz vor der Gala und ich reiche die zwei Posts zu den Smokys und dem Neu England Urlaub nach. Happy Reading! 🙂

P.S.: Fast vergessen, wir waren mit ein paar Kollegen bei dem Herbert Grönemeyer Konzert und bei einem Musical über die Comedian Harmonists – beides sehr toll!

Advertisements

Read Full Post »

… ist schon unglaublich. Wieder mal 30°C, aber heute habe ich nicht viel davon mitbekommen. Denn im Büro war es eiskalt – Klimaanlage und so. 😉 Aber ich habe mich nach der Arbeit schön mit einem Eis auf unsere Terrasse gesetzt bis circa 21Uhr. Sehr angenehm. Gegen Ende der Woche soll es dann mal ein wenig kälter werden, darauf freue ich mich schon. Dann gibt es Gewitter und die Temperaturen kühlen sich auf 20°C ab. Das wird viel angenehmer. Immerhin muss ich mir keine Übergangsjacke für den Frühling kaufen. Ich gehe von der Winterjacke direkt über zu gar keiner Jacke. 😉

Na gut, heute muss ich mal früh ins Bett. Letzte Nacht bin ich noch lange aufgeblieben, da ich den Flug von Gesa und Adam verfolgt habe. Die beiden sind wieder gut in Deutschland angekommen und haben tierisch Jetlag.

Read Full Post »

Da ich nicht weiß, wie lange das Internet funktioniert, schreibe ich Euch ein kurzes Update von dem vergangenen Wochenende!

Samstag war ich morgens um 11Uhr mit Sarah im Kino (wir haben Valentine’s Day gesehen – kitschig, aber schön) und wir haben 20 Minuten gebraucht, um das Kino zu finden. Erst hatten wir eine falsche Adresse und dann war das auch nicht ausgeschildert. Naja, wir waren 10 Minuten zu spät im Film, aber das war nicht schlimm. Wir waren auch die einzigen im Kino – kein Wunder bei der Uhrzeit. 😉 Wir waren übrigens so früh dort, weil der Eintritt um die Zeit nur 6 Dollar gekostet hat. Man muss sparen, wo man kann. *g*

Nachmittags hatten wir dann die Klamotten-Tausch-Party, zu der Lauren geladen hatte. Zu dieser Party bringt jeder Klamotten, die er loswerden möchte. Die anderen können sich die anschauen und vielleicht das ein oder andere Teil für sich entdecken. Der Rest wird dann zur Kleiderspende gebracht. Leider sind nur sehr wenig Leute gekommen, aber damit hatten wir dann die Champagner-Bowle und das leckere Essen für uns. Ich habe sogar einen Kuchen gebacken. Eigentlich wollte ich den allseits (zumindest in Deutschland) bekannten Eierlikörkuchen machen, aber es gibt hier keinen Eierlikör. Der wird jetzt extra für mich bestellt. Dann kann ich den vielleicht am kommenden WE backen. Achja, ich habe bei den Klamotten übrigens drei Teile für mich entdeckt. Und für mein Schwesterchen habe ich mal zwei zur Seite gelegt, bei denen ich denke, dass sie ihr gefallen könnten. 🙂

Der Sonntag war der schönste Tag! 19°C den ganzen Tag! Nach der Kirche haben wir auf der Terrasse, die nach hinten raus geht, Mittag gegessen. Danach habe ich mich auf die Veranda in einen Schaukelstuhl zum Lesen gesetzt. Dabei wurde mir so warm, dass ich erst meinen Pullover in ein T-Shirt getauscht habe. Danach habe ich meine Schuhe und Strümpfe ausgezogen und zum Schluss schließlich die Hosenbeine hoch gekrempelt. Herrlich! So könnte es bleiben! Leider hat es dann in der Nacht ordentlich gewittert, so dass es sich wieder abgekühlt hat. So haben wir nur noch 12°C und zum Ende der Woche sollen es nur noch 8°C sein.

Diese Woche ist ansonsten unspektakulär. Es gibt viel zu tun im Büro. Aber ich freue mich schon auf Freitag, denn da gehe ich zu meinem ersten Hawks-Basketball-Spiel! 🙂

Achja, es gibt ein Foto von mir im Internet: http://www.chambleeumc.org/ministries/musicdrama.html Schaut mal, ob Ihr mich findet. 😉 Von Euch aus rechts neben mir steht übrigens Lauren.

Hatte ich Euch eigentlich erzählt, dass letzte Woche ein kleiner Junge aus der Gemeinde, in der ich singe, gestorben ist? Er war 11 Jahre alt und ist durch eine Kugel gestorben, die eigentlich für seinen Bruder bestimmt war. Der Bruder hatte ein Haus ausgeraubt und die Bewohner wollten Rache. So sind sie zu dem Hause dieser Familie gefahren und haben einfach geschossen. Die Kugel ging durch einige Wände (die natürlich aus Holz waren) und hat den kleinen Jungen schwer verletzt. Erst lag er noch im Koma, aber dann ist er gestorben. Ich mein, man hört hier immer wieder von Schießereien, aber wenn man so etwas mit bekommt, ist man schon sehr betroffen …

Read Full Post »

Heute hatte ich einen freien Tag, da heute President’s Day ist. Normalerweise hat man an dem Tag nicht frei, aber da wir an dem Geburtstag von Martin Luther King arbeiten mussten, war das unser Ausgleichstag. Das Wetter war auch besser als erwartet (kein Schnee) und nachdem ich den ganzen Vormittag damit verbracht habe, endlich meine Autoversicherung unter Dach und Fach zu bringen (hab mich geweigert, mit „Litpe“ zu unterschreiben – mein Nachname ist doch nun wirklich nicht so schwer, oder?), habe ich den Nachmittag auf der Terrasse im Schaukelstuhl verbracht (wenn auch mit Winterjacke) und habe schön in der Sonne gelesen. Im Windschatten war das auch sehr angenehm. Dann haben Lauren, Eston, Shadow und ich noch einen schönen Spaziergang durch die Nachbarschaft gemacht – alles sehr angenehm. 🙂

Morgen muss ich wieder arbeiten, aber nur einen halben Tag, denn morgen muss ich mein Auto dann noch offiziell um melden. Dann bin ich endlich durch mit dem bürokratische Kram – hoffe, dass das morgen alles reibungslos geht. Drückt mir die Daumen. 😉

Read Full Post »

Ein typischer Sonntag? Die Sonne scheint, ich bin ohne Jacke unterwegs … 😉 Vormittags sind wir immer in der Kirche, um mit unserem Chor zu singen. Normalerweise geht es danach wieder nach Hause. Heute hatten wir alle gemeinsam Lunch. Eigentlich sollte das die kleine Weihnachtsfeier vom Chor sein (deswegen gab es auch noch mal Weihnachtsdeko *g*), aber bisher konnte kein gemeinsamer Termin gefunden werden. Glück für mich, denn das Essen hat sehr gut geschmeckt. 🙂 Danach sind wir noch dort geblieben, da Eston seinen Mittagsschlaf beenden sollte. Noch mal Glück, denn wir konnten dann zu dritt Wii Singstar „The Beatles“ spielen. Das hat echt Spaß gemacht und am besten war ich beim Singen. 😉 Der Nachmittag war eher entspannt, was sehr angenehm war. Skypen auf der Terrasse … achja. 🙂 So, jetzt gehe ich langsam ins Bett. Mal schauen, was die Woche so für mich bereit hält.

LOL Kleiner Nachtrag: Diesen Beitrag habe ich Sonntagabend geschrieben und ich dachte, ich hätte ihn auch online gestellt … nun ja, heute habe ich ihn unter „Entwürfe“ gefunden. *g*

Read Full Post »