Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Vorbereitungen’

Oder so ähnlich. Zumindest bringt er einen neuen Blogeintrag – yay! 🙂 Ich vertreibe mir gerade die Zeit mit den letzten Vorbereitungen bis in ein paar Stunden Jenny und Kai in ATL landen. Ich freue mich schon riesig!

In der Zwischenzeit war auch einiges los. Vor zwei Wochen waren wir in Nashville, TN für unser jährliches Southern SME Forum. Die Veranstaltung lief super (und ich hatte sogar Gelegenheit, mich mit Romy und Josh zu treffen). Der Weg dorthin (und zurück) war noch viel besser, denn AUDI hat uns Autos gesponsert. Ich durfte mit einem 2013er A8 Limousine fahren – sehr nett (mit Rückenmassage, Abstandskontrolle …).

2013-04-25 12.49.30a

Allerdings etwas unpraktisch, wenn man Sachen transportieren will (in meinen Jeep kriege ich mehr rein ;-)).

In der Woche, in der wir aus Nashville wieder kamen, hatten wir direkt eine weitere Veranstaltung, bei der wir Botschafter a.D. J.D. Bindenagel bei uns begrüßen durften. Es war sehr interessant, so eine Persönlichkeit zu treffen und sehr spannend, ihm zu zu hören.

An dem gleichen Tag war ich abends dann mit Christina in dem Musical „Sister Act“ im Fox Theater. Das hat mir sehr gut gefallen und die Hauptdarsteller hatten tolle Stimmen. Generell mag ich das Fox Theater allein schon wegen seiner Architektur sehr gerne.

Einen Tag später habe ich dann meine erste Kuchenbestellung gemacht – ein Kuchen für einen Junggesellinnenabschied. Ich habe ungefähr drei Stunden gebraucht und war sehr happy mit dem Ergebnis. Vielleicht mache ich mich doch mal damit selbstständig. 😉

cake 22
Vergangenen Montag hatten wir wieder eine interessante Persönlichkeit zu Besuch zu einem Meet & Greet – MdB Hans-Ulrich Klose. Das Gespräch mit ihm war sehr spannend und er hatte die ein oder andere Anekdote zu erzählen. 😉

Am Dienstag haben wir dann eine Factory Tour im Ponce City Market (ehemalige City Hall East). In dem Gebäude hätte ich Tage verbringen können. Mal davon abgesehen, dass der Ausblick gigantisch war, aber in diesem Gebäude hab es so viele tolle Lichtspiele, die ich gerne mit der Kamera eingefangen hätte. Dazu hätte ich allerdings auch noch mein Stativ gebraucht. Dieses Gebäude wurde 1926 eröffnete und beheimatete u.a. Sears, die City Hall und das Atlanta Police Department. Seit einigen Jahren steht es nun leer und Jamestown (eine deutsche Firma) hat es gekauft und transformiert es jetzt in Wohnungen, Unterhaltung und Shopping.

Donnerstagabend hatten wir eine kleine Reunion, denn Hannah ist aus Deutschland zu Besuch für zwei Wochen und das konnten Katie, Anita und ich uns nicht entgehen lassen.

2013-05-03 00.21.31aWie schnell doch die Zeit vergeht. Das letzte Mal haben wir uns alle zusammen in 2010 gesehen – zwischendurch immer mal einzeln, aber nie zusammen. Von daher war das Treffen überfällig. 🙂

Freitag hatte ich dann schon frei (auch das war überfällig) und ich habe allerhand erledigt, wozu sonst keine Zeit ist. Und wie gesagt, jetzt freue ich mich auf meinen Besuch. Sie sind bald da. 😉

2013-05-05 18.09.33a

Advertisements

Read Full Post »

So, nachdem nun zwei Wochen vergangen sind, habe ich das Trauma verarbeitet und kann endlich darüber schreiben. Nee, quatsch, ich bin nur einfach mal wieder nicht dazu gekommen. 😀 Eigentlich gibt es auch nicht viel zu berichten, es ist alles glatt gelaufen. Wenn auch die Vorbereitungen wie immer etwas stressig waren (aber ohne würde auch was fehlen ;-)), hat alles wunderbar geklappt. Wir hatten dieses Jahr die höchste Teilnehmerzahl, die wir jemals hatten – knapp 500 Gäste. Eigentlich ganz schön krass, was wir da als Team auf die Beine stellen. Und das Schöne daran ist u.a. das positive Feedback, welches man im Nachhinein erhält. Für viele ist das Highlight des Jahres. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf unsere 18. Gala im nächsten Jahr (nach der Gala ist vor der Gala ;-)). Hier sind ein paar Impressionen:

Read Full Post »

Es ist 0:30 Uhr und ich bin tot müde, aber glücklich, denn wir hatten ein perfektes Thanksgiving Dinner. Wir, das sind Anna, Bene, Dome, Ellen, Tim und ich. Um 2 Uhr haben wir mit den ganzen Vorbereitungen angefangen und ich habe etwas Überwindung gebraucht, unseren Truthahn anzufassen. Zum Glück mussten wir den nicht mehr selber ausnehmen. Ich habe ihn dann gewaschen und gestopft. Das war dann eigentlich gar nicht mehr so schlimm wie am Anfang. Nach vier Stunden (und einigen Cocktails) war der Truthahn fertig und perfekter konnte er nicht sein. Das Fleisch war so zart und die Haut so knusprig. Während der Vogel im Ofen war, haben wir die ganzen Beilagen und Soßen vorbereitet. Alles lief wie am Schnürchen und am Ende hatten wir ein perfektes Abendessen. Fazit: Ein gestopfter Truthahn ist definitiv machbar, allerdings sehr zeitaufwendig (wir haben mit den Vorbereitungen um 2 Uhr nachmittags begonnen und um 8:30 Uhr haben wir dann gegessen). Ich bin echt zufrieden, dass alles so perfekt geklappt hat – keine Katastrophen, nichts! 😀

Hier sind ein paar Eindrücke von unseren schönen Tag:

Read Full Post »

So, ich hab mal schnell mein meinen Halloween Kuchen und meine Zombie Muffins fertig gemacht. Jetzt muss ich mich selbst fertig machen. 🙂

Zombie Muffins

Zombie Muffins

Friedhofen Kuchen

Friedhof Kuchen

Read Full Post »

Das Bierfest kommt immer näher und wir arbeiten wie verrückt daran. Hier der Beweis heute um gegen 19:30Uhr in unserem Büro (von links: Fritzi, ich und Steffi – unsere Chefin):

Bierfestvorbereitungen

Read Full Post »

So, jetzt komme ich endlich dazu, Euch von meiner spannenden Woche zu erzählen. Am vergangenen Dienstag hatten wir unseren Neujahrsempfang. Dies sollte auch gleichzeitig die Eröffnung unseres neuen Büros sein. Angemeldet waren über 300 Gäste und den ganzen Tag hatten wir mit den Vorbereitungen zu tun. Um 5pm machten wir noch schnell ein Abteilungsfoto und dann kamen auch schon die ersten Gäste.

Meine Aufgabe war es, jeden persönlich zu begrüßen und zu erklären, wo die Garderobe, die Namensschilder etc. zu finden sind. Ich war sozusagen Infodame vom Dienst. 🙂 Das Tolle war, dass wirklich jeder an mir vorbei musste – auch die ganze CEOs, Senatoren und auch unser Bürgermeister Mayor Kasim Reed. Dass er kam, war wirklich ein großes Ereignis! Er mit mich sogar mit Namen begrüßt und mir die Hand geschüttelt (ich muss zusehen, dass ich das Foto dazu noch bekomme *g*). Er kam in Begleitung seiner Frau und seiner zwei Bodyguards.

Alles in allem ein gelungener Abend, von dem noch lange erzählt werden wird. Ich war gegen 10:30pm dann zu Hause (meine Füße habe ich nicht mehr gespürt), aber es war total aufregend, zwischen so vielen wichtigen Leuten zu stehen.

Ein paar Impressionen könnt Ihr hier bekommen: GACC Office Opening Party by Cat Norman

Read Full Post »