Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘zwei’

Es liegen zwei schöne Wochen Deutschland hinter mir, die ich sehr genossen habe – Weihnachten und Silvester auf der Insel Usedom und dann noch ein paar Tage in Hamburg, alles mit Familie. Frohes neues Jahr übrigens noch!

In Hamburg haben Gesa und ich das Miniatur Wunderland in der Speicherstadt besucht. Das war wirklich beeindruckend mit tausend kleinen Geschichten in dem großen Ganzen. Leider war es sehr voll, so dass man sich immer schieben musste und es kaum die Möglichkeit war, sich alles in Ruhe anzuschauen. Trotzdem ist es sehr zu empfehlen.

Übrigens, nur so nebenbei, mit diesen Bildern habe ich das 10.000ste Bild mit meiner Canon gemacht. 😉

Gestern Abend bin ich dann wieder in Atlanta gelandet (der Temperaturunterschied war diesmal nicht so groß, wie auf dem Hinflug – 20°C Unterschied zu 1°C Unterschied). Steffi hat mich abgeholt und gleich auf der Autobahn hatten wir wieder eine typische Situation für die amerikanischen Straßen. Mit einem Mal kam ein Auto mit Sirenen und einer Anzeigetafel an allen vorbei geschossen, auf der stand, dass man nicht mehr überholen darf. Diesem Auto sind wir, wie einem Rundenfahrzeug (heißen die so?) bei der Formel 1. Warum? Das wissen wir bis jetzt nicht …

Die intelligenten Kommentare von uns haben wir natürlich mit Absicht nur für Euch gemacht. 😉

Um dem Jetlag entgegen zu wirken, habe ich gestern Abend noch alles ausgepackt und aufgeräumt. Viel genutzt hat es nicht, denn ich war trotzdem heute morgen um 4:00 Uhr wach. Immerhin habe ich es geschafft, noch bis 6:00 Uhr zu dösen. Echt nicht fair, in Deutschland habe ich eine Woche zum Umgewöhnen gebraucht und jetzt das Gleiche hier wieder (zum Glück ist es so rum, also von Deutschland nach Atlanta, einfacher). Wie machen die das, die regelmäßig interkontinental pendeln?!

Anyways, alles Gute für 2013! Mal schauen, was das Jahr so für uns bereit hält. 😉

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Bisher zeigt sich das erste Adventswochenende von seiner besten Seite. Freitagabend habe ich endlich den neuen James Bond „Skyfall“ gesehen – also ich fand den super!

Das Wetter kann sich übrigens sehen lassen und trägt zu der guten Stimmung bei. 😀

2012-12-01 08.01.32

Allerdings muss ich zugeben, dass ich bei solchen Temperaturen nicht wirklich in Weihnachtsstimmung komme (mal ganz abgesehen von dem Temperaturschock, den ich in Deutschland erleiden werde ;-)). Gestern morgen haben Fritzi, Chris und ich versucht, in Weihnachtsstimmung zu kommen. Wir waren von einem unserer Mitgliedsunternehmen zu deren Weihnachtsfeier eingeladen – bei strahlend blauem Himmel und 20°C, es hat nicht wirklich geklappt. Dort haben wir dann den Weihnachtsbaum für unser Büro geholt. Dieser fährt jetzt mit mir mit bis Montagmorgen.

Gestern Abend fand das erste Weihnachtskonzert der Saison statt. Wir haben gemeinsam mit Sandi Patty und Jason Crabb gesungen. Ich muss sagen, dass ich nicht so ein tolles Konzert erwartet hätte, aber es war echt super und es hat sehr viel Spaß gemacht, dort mitzusingen. Es waren fast 2,000 Gäste da. Hoffentlich wird das Konzert online gestellt, so dass Ihr es auch noch sehen könnt. Die nächsten zwei Weihnachtskonzerte sind am 15. und 16. Dezember, darauf freue ich mich bereits.

Ansonsten gab es diese Woche noch einen Geburtstagskuchen für einen Kollegen, der am Casual Friday gerne in Cowboy Boots und mit Cowboy Gürtel auftaucht. 😉

2012-11-26 08.21.26

Dienstag haben wir (Ellen, Anita, Katie, Fritzi und ich) einen Mädelsabend gemacht und sind essen gegangen. Katie hatte vor einiger Zeit Geburtstag und so haben wir den nachträglich gefeiert. Witzigerweise gab es als Dessert frittiertes Eis … (only in America; obwohl man mir dann gesagt hat, dass das wohl auch in Thailand eine Spezialität ist – wir waren bei einem Thailänder essen).

2012-11-27 20.22.23

Nachher treffe ich mich mit Fritzi und Chris, um den berühmt-berüchtigten Ghetto-Burger zu probieren … 😉

Read Full Post »

So, nachdem nun zwei Wochen vergangen sind, habe ich das Trauma verarbeitet und kann endlich darüber schreiben. Nee, quatsch, ich bin nur einfach mal wieder nicht dazu gekommen. 😀 Eigentlich gibt es auch nicht viel zu berichten, es ist alles glatt gelaufen. Wenn auch die Vorbereitungen wie immer etwas stressig waren (aber ohne würde auch was fehlen ;-)), hat alles wunderbar geklappt. Wir hatten dieses Jahr die höchste Teilnehmerzahl, die wir jemals hatten – knapp 500 Gäste. Eigentlich ganz schön krass, was wir da als Team auf die Beine stellen. Und das Schöne daran ist u.a. das positive Feedback, welches man im Nachhinein erhält. Für viele ist das Highlight des Jahres. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf unsere 18. Gala im nächsten Jahr (nach der Gala ist vor der Gala ;-)). Hier sind ein paar Impressionen:

Read Full Post »

Letzte Woche war Halloween und hier in Amerika kommt man nicht ganz daran vorbei. Somit gab es im Büro tatsächlich auch einen Kürbisschnitzwettbewerb. Jede Gruppe hatte zwei Stunden Zeit, ihren Kürbis zu schnitzen. Unser sollte GACC South darstellen, unseren Firmennamen. Leider ist das G nicht so ganz geworden, wie wir das wollten. Am Mittwoch gab es dann morgens ein Halloween-Frühstück in unserem großen Konferenzraum. Eine Jury begutachtete die Kürbisse und dann wurden die Preise vergeben. Gewonnen hat der Joker-Kürbis.

Überall, wo man hin ging, konnte man nicht übersehen, dass Halloween war. Abends klopften dann tatsächlich auch mehrfach Kinder bei mir mit ihrem Sprüchlein „Trick or Treat“. Ich hatte vorsorglich mir einen Hexenhut und Süßigkeiten besorgt. Einige der Kinder waren auch echt süß verkleidet. Einer Halloween-Party bin ich allerdings dieses Jahr ferngeblieben. Mal schauen, vielleicht nächstes Jahr.

Read Full Post »

Zwar ist schon Montag, aber das vergangene Wochenende ist ja noch nicht allzu weit entfernt (auch wenn das nächste schon in greifbare Nähe rückt ;-)).
Ich habe es ruhig angehen lassen, da ich von der Woche noch relativ fertig war. Da meine Schwester in zwei Wochen kommt und wir einen Roadtrip planen, bin ich mit meinem Auto zu einer kostenfreien Inspektion von AAA (dem amerikanischen ADAC) gefahren. Leider haben die ein paar Kleinigkeiten festgestellt, die gemacht werden müssen. 😦
Samstagnachmittag habe ich dann noch wieder zwei Möbelstücke für mein Wohnzimmer erhalten (danke, Silke! :-)). Langsam wird’s wirklich gemütlich. Bilder folgen.
Abends habe ich mit mir gerungen, ob ich noch zum Stone Mountain fahre. Eigentlich wollte ich hoch wandern und dann mir die Lasershow anschauen, aber das Wetter war so unbeständig. Schließlich habe ich mich doch dafür entschieden und bin bei über 90% Luftfeuchtigkeit, den Berg hoch gejapst. 😉 Oben angekommen, fing es natürlich an zu regnen. Zum Glück nur leicht, denn meine Kamera steht nicht so auf Nässe. Zur Lasershow waren dann mehr Leute, als ich erwartet hätte – der Rasen war propenvoll. Ein Video habe ich davon nicht gemacht (weil es genieselt hat). Aber die Show hat sich echt wieder gelohnt (mal von dem patriotischen Teil am Ende abgesehen ;-)).

Sonntag hat es den ganzen Tag nur geschüttet und wenn ich sage geschüttet, dann meine ich auch geschüttet. An solchen Tagen denkt man, man wäre zurück in Deutschland. 😉

Read Full Post »

Heute hatten wir im Büro ein paar Schrecksekunden als der Feueralarm los ging. Witzigerweise hatte Fritzi genau in der Sekunde einen Knopf in der Küche gedrückt. 😉 Sie war aber nicht schuld.
Wir sind also alle schnell brav die Treppen runter und raus gerannt, wo sich nach und nach auch die Leute aus den anderen Büros einfanden. Niemand wusste, wo der Alarm herkam. Wir scherzten schon, dass das Ormsby’s (Kneipe und Restaurant im Erdgeschoss) was angebrannt hat – war aber nicht der Fall. Der Alarm war ziemlich schrill und irgendwann hörten wir dann auch die Feuerwehr kommen. Interessanterweise fuhr sie vorbei – mit zwei Wagen! Äh ja … hallo?

Naja, nach 10 Minuten stellte sich heraus, dass es falscher Alarm gewesen war. Wahrscheinlich wollten die uns einfach nur mal die Treppen aus dem dritten Stock runter und wieder hoch jagen. 😉

(Beweisfotos wurden von Fritzis iPhone aufgenommen. *g*)

Read Full Post »

Es ist kalt… und es ist a****kalt! Hier ein Beweisfoto, aufgenommen als ich heute morgen mit dem Auto unterwegs war. Ich liebe ja Schnee, aber bei den Temperaturen ist man nicht wirklich gern draußen. Zumal ich gestern schon feststellen musste, dass die Gehwege schneller geräumt und gestreut werden, als die Straßen – das ist mal eine Logik … zumal keine Fußgänger unterwegs waren!

Egal, wisst Ihr, was heute in zwei Wochen ist? Zu dieser Uhrzeit sitze ich schon im Flieger nach Atlanta – ist echt nicht mehr lange hin und ich hab immer noch zu viel Zeug und zu wenig Koffer. 😉 Aber damit beschäftige ich mich am 30.12.09. 😉

Read Full Post »